ERIKA
ERIKA ist das Erhebungssystem über Internet für Kläranlagenabfälle und wird im Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) betrieben. In Nordrhein-Westfalen wird seit 2006 mit diesem online-Erfassungssystem die Erhebung "Fortschreibung von Kläranlagendaten in Nordrhein-Westfalen" durchgeführt. Gesetzliche Grundlagen dieser Erhebung sind § 5c Landesabfallgesetz, § 34 Klärschlammverordnung (AbfKlärV) in Verbindung mit EU-Richtlinie 86/278/EWG sowie § 7 Abs. 2 Nr. 7 Umweltstatistikgesetz.

Die Betreiber kommunaler Kläranlagen verfügen über einen ERIKA-Zugang und geben jährlich bis zum 15. März die Vorjahresdaten zum Aufkommen und zur Entsorgung von Abfällen aus Kläranlagen ein. Die Mengenangaben in ERIKA sind für Klärschlamm auf die Trockenmasse bezogen und für Sandfang- sowie Rechengut auf die Originalmasse.

Das LANUV prüft die Daten eines Erhebungsjahrgangs auf Vollständigkeit und Plausibilität. Anschließend werden die jeweiligen Berichte etwa bis zur Jahresmitte angefertigt und die Daten an AIDA (Quelle ERIKA) sowie ELWAS-WEB, dem Fachinformationssystem der Wasserwirtschaft in NRW, weitergegeben.